Deinen Urlaub erstellen


Die Weine des Bosco Eliceo – DOC


Die Geschichte des Weinanbaus in der Provinz Ferrara geht vermutlich bis auf die Zeit der Etrusker zurück, die in der Stadt Spina in der Nähe von Comacchio eine ihrer blühenden Handelsstädte hatten. Traditionell werden in der Gegend südlich des Po-Deltas Weinreben derSorte ‘Uva d’Oro’ angebaut.

Diese Sorte wurde im 16. Jh. mit französischen Reben der Sorte Côte d’Or veredelt, die Renate von Frankreich, Tochter des Königs Luis XII. und Ehefrau des Herzogs Ercole II d’Este, im Jahr 1528 als Mitgift aus der Bourgogne mitgebracht hatte. Die Reben wachsen besonders gut auf sandigen Böden, wie sie im Bereich ehemaliger Dünen in Küstennähe und in der Nähe von Wäldern aus Steineichen (daher der Name Bosco Eliceo bzw. ‘bosco di lecci’) vorkommen. 

Ihr unverwechselbares und sehr prägnantes Aroma entwickeln sie dadurch, daß sie in besonders feuchter und salzhaltiger Luft gedeihen und dem Boden mehr Salz- als Süßwasser entziehen. Die heutigen Weine des Bosco Eliceo sind Rot- oder Weißweine der Marken Fortana, Merlot, Bianco del Bosco und Sauvignon. Sie passen sehr gut zu Fleisch- und Fischgerichten, insbesondere zu Wild aus Sumpf- bzw. Feuchtgebieten und zu Aal, der Spezialität der Valli von Comacchio. 






Be Social!

Media

Gallery
deltacommerce


Cookie's Policy