Deinen Urlaub erstellen


Die Wassermelone aus Ferrara


Von Anfang des 14. Jahrhunderts bis Mitte des 16. Jahrhunderts war die Wassermelone Teil der Mahlzeiten auf den Banketten der Reichen am Hof der Este in Ferrara. Die Kultivierung der Wassermelone spielte in Ferrara eine sehr wichtige Rolle und ist auf das gesamte Gebiet ausgedehnt. Die Bauern wußten, wie sie die geeignete Sorte für jede Art von Boden finden konnten. Für Lehm- oder Torfböden, wie in Bondeno, Berra, Jolanda, Ostellato und Argenta, wird der Anbau der Sorte Crimson Sweet bevorzugt. In Codigoro, Mesola, Lagosanto und Comacchio herrscht hingegen die Sorte Sugar Baby vor, die gut auf sandigen Böden gedeiht. Die Melone ist ein typisches Sommerobst.

Ihr hoher Wassergehalt, kombiniert mit dem niedrigen Zuckergehalt, macht sie zu einem sehr erfrischenden Lebensmittel. Sie wird in Scheiben oder als Salat in ihrer eigenen Schale gegessen, und im Sommer typischerweise immer sehr frisch serviert.

Diese Frucht wird für die Zertifizierung nach g.g.A. Geprüft.







Be Social!



Media

Gallery
Parco del Delta - Comacchio


Cookie's Policy