Deinen Urlaub erstellen


Geschichte und Wissenswertes


Porto Garibaldi (Magnavacca im lokalen Dialekt) ist nicht nur ein schöner Badeort, sondern auch ein wichtiger Fischerhafen und auch touristischer Hafen.

Der Ort Porto Garibaldi entstand auf der Nordseite des Hafenkanals und ist die älteste Ansiedlung der Lidos von Comacchio. Sein originaler Name war „Porto di Magnavacca“. Der Ort wurde später nach Giuseppe Garibaldi benannt, um an seine Ankunft im Jahre 1849 zu erinnern.

Durch seine niederen Häuser blieb Porto Garibaldi dem Erscheinungsbild eines Fischerdorfes treu. Der Hafenkanal verbindet Comacchio mit dem freien Meer. Auch heute wird jeden Tag frischer Fisch von den Fischerbooten in den Hafen gebracht, den man in den renommierten Restaurants des Ortes genießen kann.

Am Hafen finden jährlich folkloristische Feste und Veranstaltungen statt, zu denen das Fest der Madonna des Meeres im Juni mit der traditionellen Prozession mit geschmückten Booten und zu „Ferragosto“ (Maria Himmelfahrt) das große Fest der Gastfreundschaft gehört.

Zudem ist Porto Garibaldi ein lebhaftes Zentrum für den Badetourismus, modern und ausgestattet mit hervorragendem Service, jedoch sich immer der Wichtigkeit bewusst die Tradition und die Verbindung zum Meer zu bewahren.

Für die moderne und effiziente touristische Organisation sorgen die Hotelbetriebe, Pensionen und die ins Grün gehüllten Campingplätze direkt am Meer. Sport, Unterhaltung für Kinder und Zeit zur Entspannung; hier wird jedes Urlaubsbedürfnis befriedigt.

Direkt vom Hafen von Porto Garibaldi starten Ausflugsboote in das Podelta und ausgestattete Boote für die Sportfischerei. Der Fisch zusammen mit dem Tourismus ist die wichtigste Zutat der besten typischen Rezepte des Ortes und die Gäste von Porto Garibaldi können diese in den rustikalen Tavernen und auserlesenen Fischrestaurants direkt am Meer kosten.








Be Social!



Media

Gallery
Parco del Delta - Comacchio


Cookie's Policy