Deinen Urlaub erstellen


Geschichte und Wissenswertes


Der Name Goro kommt von “Gaurus”, einer alten Abzweigung des Po von Volano.

Das bewohnte Zentrum bildete sich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf dem rechten Damm des Po, zwischen Fluss und Meer, in einem schlammigen Territorium.

Hier wurden erste Wohnhäuser gebaut, erst Strohhäuser, die dann später durch gemauerte Unterkünfte ersetzt wurden. Zu dieser Zeit war der Tauschhandel sehr entwickelt. Teile der Einnahmen kamen von den Zollabgaben der anlegenden Handelsschiffe.

Aufgrund des schnellen Wachstums der Küste (durch Sedimentation) verschob sich der Hafen immer mehr nach Süd-Osten bis die heutige Form von der „Sacca di Goro“ erreicht wurde.

Die Geschichte von Goro ist gezeichnet von dem immerwährenden Kampf des Menschen gegen die Gewässer des Meeres und des Flusses. Zeugen dafür sind die antiken Wasserleitungssysteme, wie die Türme Palù und Abate, Balanzetta und die Schleuse des „Agrifoglio“, sowie die Leuchttürme, die die unaufhörliche Veränderung des Gebietes aufzeigen.

Im Jahre 1962, bis dahin Fraktion von Mesola, wurde Goro zu einer unabhängigen Gemeinde.

Heute ist Goro ein moderner Fischerhafen und erhält Teile des alten Fischerortes. Die Fischerei und die Muschelzucht stehen an erster Stelle in der lokalen Wirtschaft. Die lokale Flottille übersteigt 2.500 Boote.








Be Social!

Media

Gallery
deltacommerce


Cookie's Policy