Deinen Urlaub erstellen


Besichtigungstour in den Lagunen von Comacchio


Die ursprüngliche Landschaft der Lagunen von Comacchio kann in ihrer vollen Schönheit genossen werden. Dazu gibt es schöne Besichtigungsrouten, die zusammen die ganze Einzigartigkeit dieses naturalistischen Querschnitts, der Lagune von Comacchio, darstellen.

Wanderweg entlang ausgestatteter Pfade

Eine Entdeckungsreise zu Fuß durch die Lagunen von Comacchio: los geht’s in der Zone der Fischerhäuser (casoni da pesca), auch „Foce“ genannt. Von hier aus kommt man an einer der wichtigsten Schleusen des Lagunengebietes vorbei. Schon in den 50 er Jahren erbaut wird die Schleuse im lokalen Dialekt „la chiavica“ genannt. Die Entstehung des Lagunensystems erzählt eine tausend Jahre alte Geschichte vom Wechsel von Emersionen und Überschwemmungen bis zur Trockenlegung von Moorgebieten, die folglich zur Landwirtschaft genutzt wurden.

Unser Fußmarsch geht quer durch die Lagune und endet ca. nach 30 min am Casone Pegoraro (Weideort für Schafe)

Besichtigungstour im Motorboot

Einladende Ausflugsboote organisieren Ausflüge, die es ermöglichen den Tag im größten italienischen Flussdelta und im natürlichen Habitat der Deltavogelarten zu verbringen. Es ist eine Entdeckungsreise in eine unberührte Natur, die geheimnisvolle Plätze verbirgt, eine Reise in die Welt des Podeltas. Unter den klassischen Ausflügen ins Podelta ist die Fahrt in die „Sacca di Goro“ sehr empfehlenswert. Besonders bekannt ist das Gebiet wegen seiner Muschelkulturen. Weitere schöne Anfahrtsziele dieser Ausflüge sind die Lagunen von Comacchio, die Insel der Liebe (isola dell‘ amore), Insel von Mezzanino die Pomündung und natürlich auch das offene Meer, das einem ein wunderschönes Panorama auf die Küste gewährt.

Rundgang „Stazione di Pesca Foce“ mit Museumsbesuch

Zum Rundgang gehören auch die Besichtigung alter Fischerhäuser, die restauriert und zu authentischen Museen umgewandelt wurden in denen sich alte Hausratsgegenstände und Fischerzubehör befinden. Im Inneren dieser Gebäude aus dem 17. Jahrhundert wurde das typische Ambiente der Lagune nachgestellt. In der Nähe der Häuser kann man die alten „lavorieri“ finden, die die Aufgabe hatten die Fische zu fangen, die ins freie Meer schwimmen wollten. Der Ausflug ermöglicht in die inneren Kanäle der Lagune zu kommen während der Rückweg durch die offene Lagune führt, vorbei an der Casone Donnabona.

Radwege

Die Verfügbarkeit hunderter Radwege macht den Deltapark zu einem Bikeparadies. Dank eines engen Radwegenetzes kann jede einzelne Zone mit dem Rad befahren werden. Wir empfehlen Ihnen als Startpunkt Mesola zu wählen und den Po von Volano bis zu seiner Mündung zu begleiten. (ca. 41 km)

Sehr beeindruckend ist auch die Route entlang der Lagune von Comacchio: auf der einen Seite trifft man auf das weite Becken der Lagune, wo man nicht selten Fischer bei ihrer Arbeit sehen kann, und auf der anderen Seite liegen die einst trockengelegten Felder vor einem. Keine andere Radroute lässt Sie so intensiv in die Geschichte des Deltaparks tauchen.

Aber die Königin unter den Radrouten ist die „Destra Po“, eine 125 km lange Strecke entlang des Uferdammes des Po. Man folgt dem Po in einer sich langsam verändernden Landschaft bis zum Delta mit dem Leuchtturm von Gorino am Meer.

Die Lagunen sind ein besonderer Ort. Ihre Schönheit spiegelt sich in einem sanften zerbrechlichen Gleichgewicht zwischen Wasser und Erde.

Kommen und erleben Sie diesen einzigartigen Ort!








Be Social!



Media

Gallery
Parco del Delta - Comacchio


Cookie's Policy