Deinen Urlaub erstellen


Delizie del Belriguardo


Die Delizia von Belriguardo wurde 1435 nach Anordung von Niccolò d'Este erbaut. Es war das erste Gebäude, das außerhalb der Stadtmauern Ferraras errichtet wurde und war schon immer das prächtigste und reichste.

Hierher kamen illustre Gäste, wie Staatsoberhäupter, Päpste und Prinzen. Der Zerfall dieser Delizia begann unter dem letzten Herzog, Alfonso II. Die Delizia von Belriguardo bestand ursprünglich aus einem Hauptgebäude mit 50 dekorierten Zimmern und zwei Loggien. Rundherum befanden sich die großen Pferdeställe und andere Gebäude. Heute kommt man durch die Loggia und dem Eingangsturm in den großen Innenhof.

Das Hauptgebäude rühmt sich mit großen gothischen Fenstern und einem Bogengang. Hier glänzte zu vergangenen Zeiten ein prächtiger Garten mit Brunnen und Fischteichen, während das Gebäudeinnere mit berühmten Fresken geschmückt war. Das einzige bis heute erhaltene Kunstwerk ist der Freskenzyklus der "Sala della Vigna", die im Erdgeschoss zu besichtigen ist. Das Fresko zeigt Weinreben, Laub und Weintrauben, die einem das Gefühl geben, sich unter einer großen Gartenlaube zu befinden. Seitlich wird man von herrlichen Landschaften beeindruckt.

Ein Gebäudeflügel beherbergt das Archäologiemuseum, das Fundstücke der Nekropolis von Voghenza sammelt und die Sala Virgili mit ihren Werken eines zeitgenössischen heimischen Bildhauers.

Anfahrt:

Mit dem Auto: Von Ferrara Autobahnanschlussstraße Ferrara – Porto Garibaldi, Ausfahrt Gualdo; weiter Richtung Voghiera.

Mit dem Bus: außerstädtische Linie 2400 Ferrara – Longastrino, Haltestelle Voghiera direkt gegenüber der Delizia.







Be Social!

Media

Gallery
deltacommerce


Cookie's Policy