Deinen Urlaub erstellen


Die Abtei von Pomposa


Der Ursprung der Abtei von Pomposa geht bis ins 6. und 7. Jahrhundert zurück, als sich eine Gruppe von Benediktinermönchen auf dieser sog. „Insula Pomposia“, ein kleiner Wald umrahmt von zwei Flusszweigen und dem Meer, ansiedelte. Um dem Jahre 1000 begann die Blütezeit des Benediktinerklosters, das immer mehr an Wichtigkeit gewann.

Nicht zuletzt dank des Mönchs San Guido. Das Kloster empfing in dieser Zeit illustre Persönlichkeiten, wie den Mönch Guido D'Arezzo, Erfinder der modernen Notenschrift, die aus sieben Noten besteht. In der Basilika Santa Maria können Sie eine der kostbarsten Freskenzyklen der ganzen Provinz und den wunderschönen Mosaikboden mit Einlegearbeiten aus kostbarem Marmor, zwischen dem 6. und 12. Jahrhundert verwirklicht, besichtigen.

Anfahrt:

Mit dem Auto – Von Ferrara über die Autobahnanschlussstraße Ferrara-Porto Garibaldi. Weiter auf der S.S. Romea 309 Richtung Venedig erreichen Sie nach ca. 16 km die Abtei von Pomposa.

Mit dem Zug und dem Fahrrad: Von Ferrara bis Codigoro mit der Linie „Ferrovie Padane“, von Codigoro mit dem Fahrrad ca. 5 km zur Abtei.

Mit dem Bus – Linien atc: 600 Ferrara – Codigoro; 1700 Ravenna – Codigoro; vom Bahnhof Codigoro Taxibus Linie Nr. 8.








Be Social!

Media

Gallery
deltacommerce


Cookie's Policy